Gänse über die Grenze

von

Nadshi Paki

 

Gänse über die Grenze

Kennen keine Grenze

Fliegen im blauen Himmel

Fliegen von Land zu Land

Weiß und schwarz

Haben zusammen Spaß

Brauchen kein Visum und Pass

Aber, oh so schade,

Menschen brauchen alles!

Für was,

Woher kommst Du?

Warum kommst Du?

Die Polizei fragt alle!

Und fragt:

Grenzen nicht gesehen?

Die Grenze über alles!

Alle Probleme sind von den Menschen.

Aber alle sind Kinder von Adam und Eva!

Die ganze Welt ist mein Zuhause!

Gänse über die Grenze

Kennen keine Grenze!

 

 


Ein Fußball über die Grenze

von

Nadshi Paki

 

Wir Geflüchtete haben

unterschiedliche Traurigkeit.

Der eine hat etwas Glück,

der andere hat keins.

Mancher spricht über gar nichts

und hat vielleicht etwas Glück.

Und andere tragen

Unglück und Schmerzen

ihr ganzes Leben mit.

Manch einer reist per Flugzeug

Und and‘re durchqueren

die Berge zu Fuß

Kaum zu essen gibt es unterwegs.

Und Wasser

sucht man bei Fischen und Fröschen.

Die Polizei nimmt uns gefangen

und fesselt uns.

Zum Essen

verteilen Polizisten und Soldaten

nur Schläge.

An der Grenze geht’s wie beim Fußball:

Schläge und rüber!

Schläge und wieder zurück …!

Viele sterben in den Bergen

und haben kein Grab.

Andere sterben im Meer –

schlafen tief unter Wasser …

Man kommt auf die Welt für eine schöne Zukunft,

weiß aber nicht

ob das Leben in Dunkelheit untergeht.