Mifgash-Festival



Meyerhof · Uedemer Straße 15 · 47533 Kleve
Terminkategorien:

4. Mifgash-Festival am 26. August auf dem Meyerhof

Musik-Kooperation mit den Klever Jazz Freunden, Längere Festivalzeiten und Beachvolleyball

Am 26. August 2017 geht das Mifgash Festival bereits in die vierte Runde. Menschen aus aller Welt und allen Altersgruppen werden abermals auf den Meyerhof geladen.

Aufgrund des großen Erfolges aus dem letzten Jahr starten wir mit dem Programm für Kinder und Erwachsene bereits um 14:00. Es werden wieder zahlreiche Begegnungs- und Mitmachaktionen angeboten. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir für das diesjährige Festival das TIK-Figurentheater aus Emmerich mit einem Stück zum Thema Integration und Vielfalt gewinnen konnten. Zusätzlich können wir die Installation eines Beachvolleyball-Feldes, welches durch Sponsoring ermöglicht wird, verkünden. Die Besucher sind herzlich zum Turnier geladen. Um 19:00 beginnen dann die Scheunenkonzerte. In diesem Jahr gibt es anbei direkt drei Neuheiten: 1. Das Ende wurde um eine Stunde nach hinten verschoben. So können die Festivalbesucher bis 00:00 ausgiebig tanzen und feiern. 2. Das Festival hält in dieses Jahr gleich drei Musikacts für seine Gäste parat. 3. Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit den Klever Jazz Freunden (KJF), die ihr Sommerkonzert 2017 auf dem Festival stattfinden lassen. Mit Tape Five konnte somit ein Hauptact der Extraklasse gewonnen werden.

Die Eintrittspreise sind abermals bewusst ganz sozial gestaltet. Karten können ab dem 18.07.17 in der Buchhandlung Hintzen erworben werden. Auf die Besucher warten wie schon in den Vorjahren kulinarische und musikalische Leckerbissen aus aller Welt und vor allem: die Chance zu abwechslungsreichen und persönlichen Begegnungen. Das Organisationsteam setzt sich in diesem Jahr aus einer grenzüberschreitenden Deutsch-Niederländischen Gruppe zusammen: zu dem Gastgeberpaar Marie-Helén und Marco van Heys und den Mifgash-Vorsitzenden Ron Manheim und Thomas Ruffmann sind Henk van der Zand und Peter Onland neu hinzugestoßen. Das gesamte Festivalteam wünscht sich, dass ihr Festival erneut ein einzigartiges Erlebnis für die Stadt und ihre Menschen wird.

Der Meyerhof – Ort der Begegnung
Vom Festivalgelände an der Uedemer Straße 15 in Kleve hat man einen wunderbaren Blick auf den anvisierten Standort des künftigen Mifgash-Hauses zwischen Schwanenburg und Stiftskirche. Hier herrscht eine fast magische Atmosphäre. Das parkähnliche Gelände mit seinen vielen unterschiedlichen Natur-Räumen bietet einen entspannten und familiären Rahmen für die bis zu 600 erwarteten Gäste. Die große Konzertscheune ist Podium für erlesene, anrührende und mitreißende Musik.

Kinderprogramm voller Überraschungen
Für Kinder aller Altersgruppen gibt es nachmittags von 14.00 bis 18.30 Uhr viel zu erleben.
Ob Begegnungs-Schnitzeljagd, Beachvolleyballturnier, Kinderschminken, Tanzworkshops oder Besuch bei den Lamas, das Festivalgelände hält so einige Überraschungen bereit.

Begegnung ohne Grenzen mit oder ohne Musik

Begegnung ist das Zauberwort am Nachmittag auch für die Erwachsenen. Auf dem Festivalgelände gibt es Musik und Workshops zum Mitmachen, Singen, Klatschen, Tanzen oder Träumen.

Den ganzen Nachmittag über präsentieren sich Partnerorganisationen, die sich ebenfalls für ein solidarisches, faires Zusammenleben einsetzen, an Infoständen und mit Mitmachaktionen.

Musik und Tanz ab 19 Uhr in der Konzertscheune

Das Bühnenprogramm wird auch in diesem Jahr von der Klever Tanzgruppe „Kalle Breakers“ eröffnet. Um 19:00 eröffnet KLEFOR die Scheunenkonzerte an diesem Abend. Das KLEFOR – Klever Freundschaftsorchester – ist hervorgegangen aus der Nachbarschaftsmusik, einem Projekt des Vereins Beth HaMifgash. Regelmäßig jeden Montag treffen sich zwischen 15 und 50 Flüchtlinge und KleverInnen, um die schönste Musik miteinander zuteilen und voneinander zu lernen. Das Land NRW fördert diese einzigartige Begegnung zwischen Menschen und Kulturen über das Projekt Brückenklang des Landesmusikrats NRW. Unter der Leitung von Monique Lansdorp, Queen of Klezmer Violin, hat sich das Ensemble ein breit gefächertes Repertoire von den Niederlanden bis nach Indien erspielt – mit deutlichem Schwerpunkt auf dem Balkan und Vorderen Orient.

Mit Tape Five als musikalischem Staract konnte in diesem Jahr durch die Kooperation mit den Klever Jazz Freunden ein multinationales Musikproject mit Weltklasse für das Festival gewonnen werden. Tape Five wurde 2003 von Multiinstrumentalist, Songwriter und Produzent Martin Strathausen gegründet. Musikalisch ist Tape Five vom Stil der bedeutenden Jazz- und U-Musik-Komponisten des mittleren 20. Jahrhunderts geprägt. Die frühe Bossa Nova-Phase der ersten beiden Alben lässt sich mit der Musik von Les Baxter, dem Erfinder der Exotica, vergleichen. Tape Five treten um 21:00 zur gewohnten KJF-Zeit in der Festivalscheune auf. Um 23:00 bringt dann die niederländische Truppe „Voodoovibes“ afrikanische Klänge und jede Menge Tanzenergie auf die Bühne.

Programm und Karten

Zum Festival ist ein ausführliches Programm im Format eines Faltplakats erhältlich. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 12 EUR/6 EUR, an der Abendkasse 14 EUR/ 7 EUR. Kinder bis 14 Jahre sowie Mitglieder der Klever Jazz Freunde haben freien Eintritt. Zentrale Vorverkaufsstelle ist die Buchhandlung Hintzen, Hagsche Str. 46-48. Möglich gemacht wird das Festival durch ein sechsköpfiges Organisationsteam, ca. 50 freiwillige HelferInnen sowie eine große Zahl von Sponsoren. Absolut nennenswert ist die Kooperation mit den Klever Jazz Freunden für das Konzert mit Tape Five sowie die Unterstützung für das gesamte Festival durch den Landesmusikrat NRW.

Weitere Informationen und auch tagesaktuelle Informationen zum Programm im Internet unter mifgash.de und auf der Facebookseite „Mifgash Festival 2017“.

ACHTUNG: Presseinformationen, Programmübersicht und Fotos können ab dem 08.07. 17 unter diesem Link heruntergeladen werden:

https://app.box.com/s/rt7ipojgtj4v7h5ctdrfcxrbfdu3vulo