Forum internationale Politik: Von Nürnberg nach Den Haag: Völkerstrafrecht als Friedensmittel?



VHS
Terminkategorien: ,


Zahlreiche und immer wieder neue Verbrechen gegen die Menschlichkeit haben zwar vielfach politische
Reaktionen zur Folge, selten aber wird die Frage nach der persönlichen Verantwortung der Handelnden gestellt. Gibt es unter den Völkern keine Gerechtigkeit, kann man Machthaber, Diktatoren, Führer von Terrorregimen,
Anführer marodierende Banden nicht zur Verantwortung ziehen? Ist das Völkerstrafrecht insoweit ein geeignetes Instrument? Was leistet der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag (ICC)? Der Vortrag umreißt die Entwicklung des Völkerstrafrechts seit den Nürnberger Prozessen und versucht eine Beantwortung de vielschichtigen Problematik aus juristischer Sicht. Edmund Verbeet, in eine Klever Familie mit niederländischem
Pass hineingeboren, war beruflich als Richter und Direktor des Amtsgerichts tätig. In verschiedenen
Bereichen setzt er sich für Völkerverständigung und (inter)kulturelle Begegnung ein.
Edmund Verbeet
VHS-Haus, Hagsche Poort 22
Mittwoch, 14.11.2018
18.00 – 20.00 Uhr
Eintritt frei